Diligent akquiriert BoardLink von Thomson Reuters

AKQUISITION STÄRKT DILIGENTS FÜHRENDE POSITION IM BEREICH VON CORPORATE GOVERNANCE- UND KOLLABORATIONSLÖSUNGEN ALS SAAS-ANBIETER FÜR FÜHRUNGSGREMIEN UND FÜHRUNGSTEAMS

WELLINGTON, NEUSEELAND – 20. OKTOBER 2015 – Diligent Corporation (NZX: DIL) („Diligent“oder das „Unternehmen“), der Anbieter der SaaS-basierten Plattform, zur sicheren elektronischen Zusammenstellung und Verteilung vertraulicher Informationen für Führungsgremien und Führungsteams sowie der Zusammenarbeit auf Führungsebene, gab heute die Akquirierung aller Vermögenswerte von BoardLink bekannt, einem SaaS-Anbieter von Kollaborationslösungen für Führungsgremien und Führungsteams der sich bis dato im Besitz von Thomson Reuters (NYSE:TRI) befand.

Weltweit stützen sich Unternehmen verstärkt auf SaaS-Lösungen, um wichtige Geschäftsinformationen zusammenzustellen, zu verwalten und durchzuarbeiten. Mit der Akquisition von BoardLink stärkt Diligent seine Position als weltweit führender Anbieter von SaaS-basierten Corporate Governance- und Kollaborationslösungen für Führungsgremien und leitende Angestellte. Die Übernahme von BoardLink durch Diligent erweitert die Marktabdeckung des Unternehmens in dem großen und attraktiven Markt. Mehr als 250 neue Kunden und rund 9.000 Benutzer stoßen damit zu Diligents globalem Kundenstamm, bestehend aus leitenden Mitarbeitern, Vorständen und Aufsichtsräten.

„Wir von Diligent freuen uns darauf, die Mitarbeiter und Kunden von BoardLink bei uns willkommen zu heißen“, so Brian Stafford, Chief Executive Officer und Präsident von Diligent. „Diligent profitiert von dem hervorragenden Experten-Team von BoardLink und einem großen, weltweiten Kundenstamm. Beide Unternehmen sind um eine starke Zusammenarbeit bemüht und wir freuen uns darauf, den Kunden von BoardLink Zugriff auf die erstklassigen Produkte, die führenden Sicherheitsfunktionen und den preisgekrönten Kundenservice von Diligent zu gewähren. Die Akquisition von BoardLink lässt sich sehr gut mit unserer Wachstumsstrategie vereinbaren und eröffnet uns eine breitere Plattform für zukünftige Expansionen und Innovationen.“

„Thomson Reuters und Diligent haben das gleiche Ziel: Wir wollen unserem weltweiten Kundenstamm leistungsstarke Servicequalität garantieren. Als weltweit führender Anbieter sicherer Governance- und Kollaborationslösungen für Führungsgremien und Führungsteams glauben wir, dass Diligent in der Lage ist, die Kunden von BoardLink mit dem nötigen Einsatz und Fokus zu unterstützen, damit sie weiterhin den besten verfügbaren Service genießen können“, so Phil Cotter, Managing Director, Risk, Thomson Reuters.

TRANSAKTIONSDETAILS ZUR AKQUISITON VON BOARDLINK DURCH DILIGENT

Michael J. Stanton, Chief Financial Officer von Diligent, zur Transaktion: „Ähnlich wie Diligent verfolgt auch BoardLink ein Geschäftsmodell, das auf einem jährlichen Abonnement basiert, mit hoher Kundenbindungsrate und hervorragenden Kunden. Diese Leistungen sind wesentlich für den Aufbau eines erfolgreichen SaaS-Unternehmens und Gründe dafür, warum ich glaube, dass BoardLink den operativen Einfluss von Diligent verbessern wird. Durch den Zusammenschluss beider Unternehmen können wir den Kunden zusätzlichen Mehrwert bieten und gleichzeitig das Wachstum sowie die Rentabilität für Aktionäre fördern.“

Gemäß der Vereinbarung hat Diligent Thomson Reuters rund 10 Millionen USD für das Unternehmen BoardLink bar bezahlt. Das Diligent-Management erwartet für das vierte Quartal, das am 31. Dezember 2015 endet, dass BoardLink einen nominalen Beitrag zum Umsatz leistet und, auf nicht-GAAP Betrachtungsebene, keinerlei Auswirkungen auf den bereinigten Nettogewinn pro Aktie hat. Weiterhin erwartet das Diligent-Management, ebenfalls auf nicht-GAAP Betrachtungsebene, ein Wachstum in Bezug auf den bereinigten Nettogewinn pro Aktie für das Jahr 2016.

Diligent wird weitere Details zur Akquisition und die erwarteten Auswirkungen auf die Finanzergebnisse in der Telefonkonferenz für das dritte Quartal 2015 bekannt geben, die am 10. November 2015 NZDT (Montag, 9. November 2015 in Deutschland) stattfinden wird.

District Capital Partners fungierte bei dieser Transaktion als exklusiver Finanzberater von Diligent.

ÜBER DILIGENT CORPORATION (NZX: DIL)

Diligent ist der führende Anbieter sicherer Lösungen im Bereich der Unternehmensführung und Zusammenarbeit für Führungskräfte wie Aufsichtsräte und Vorstände. Über 3.300 Kunden in mehr als 60 Ländern vertrauen auf Diligent, um sicheren, intuitiven Zugang zu ihren höchst zeitkritischen und vertraulichen Informationen zu gewährleisten und letztlich bessere Entscheidungen zu treffen. Die Diligent Boards (ehemalig Diligent Boardbooks) Lösung beschleunigt und vereinfacht das Erstellen und Verteilen von Sitzungsunterlagen via iPad, Windows Geräten und Webtools, indem sie die
Sicherheitslücken beseitigt, die der Austausch per Kurier, Email und Datenaustausch mit sich bringt. Diligent ist ein börsennotiertes Unternehmen (NZX:DIL) mit einem Jahresertrag von fast 100 Mio. USD, basierend auf zuvor dargelegten Gewinneinbehaltungsraten. Weitere Informationen finden Sie auf www.diligent.com.

SAFE-HARBOR-ABKOMMEN

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen über Intentionen, Grundsätze, Erwartungen oder Vorhersagen von Diligent oder dem Management sind vorausschauende Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass diese Aussagen nur Vorhersagen sind und von tatsächlichen künftigen Ereignissen oder Ergebnissen wesentlich abweichen können. Sämtliche in die Zukunft gerichteten Aussagen gelten nur am Veröffentlichungsdatum dieser Pressemitteilung. Diligent ist nicht verpflichtet, solche Aussagen zu aktualisieren oder zu revidieren. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken, Annahmen und Ungewissheiten, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse von Diligent von denen, die in solchen in die Zukunft gerichteten Aussagen getroffen wurden, wesentlich unterscheiden. Wenn wir beispielsweise keine neuen Produktangebote entwickeln bzw. einführen, vorhandene Diligent Boards-Angebote nicht verbessern bzw. nicht mit neuen Technologien Schritt halten, die die Nutzung unserer Produktangebote beeinflussen, verlieren wir möglicherweise Bestandskunden und gewinnen keine Neukunden hinzu. Darunter leiden gegebenenfalls unsere finanzielle Situation und unser Umsatzwachstum. Zu den Faktoren, die zu wesentlichen Abweichungen zwischen tatsächlichen Ergebnissen und zukunftsgerichteten Aussagen führen, gehören unter anderem ökonomische, wettbewerbsbezogene, regulatorische und technologische Faktoren, die Betriebsabläufe, Märkte, Produkte, Services und andere Faktoren in den aktualisieren Risikofaktoren von Diligent beeinflussen (siehe Teil II, Artikel 1A des Quartalsberichts zu Formular 10-Q, ausgestellt von der Sicherheits- und Austauschkommission am Montag, 16. März 2015.